Folgender Artikel erschien am 21.2.2007 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt.  Themenvielfalt: Von Horror bis Liebe alle Genres dabei Groß Oesingen. „Wann haben Sie sich zum letzten Mal etwas vorlesen lassen?" fragt Margitta Warnecke in die Kamera. „Hier haben Sie die Möglichkeit dazu, herzlich Willkommen zu Lyrik und Prosa." So heißt die Sendung, die von Autoren aus dem Landkreis produziert wird und seit 2005 monatlich auf TV 38 läuft. Etwa alle vier Monate werden jeweils mehrere Sendungen produziert. Autoren aus der Region lesen dazu eigene Texte, meist sind es Mitglieder der Literaturwerkstatt, aber auch Gäste sind gern gesehen. Es geht nicht um eine Präsentation einzelner Autoren, sondern darum, das Interesse an der Literatur zu wecken. Aber auch eine Tiefe der Themen ist allen Beteiligten wichtig, flache Unterhaltung gebe es genug.  Gestartet ist das Projekt vor mehr als zwei Jahren. Krimhild Lippert, Mitglied der Literaturwerkstatt mit Kontakten zu TV 38, konnte den offenen Kanal für die Region für eine Literatursendung interessieren. Zunächst stellte TV 38 den Kameramann und produzierte die erste Sendung. Dann schlossen sich die Autoren mit der Medienwerkstatt Isenhangener Land in Hankensbüttel zusammen, um die Sendung zu produzieren. Ulrich Willier steht seitdem hinter der Kamera. Auch die Produktion wurde umgestellt. Margitta Warnecke wurde verantwortlich für die Sendung.  Die Sendungen sind abwechslungsreich, Drehorte und Autoren wechseln, ebenso die Themen. Von Satire über Horror bis Liebe, von Gesellschaftskritik bis zum Umgang mit dem Tod werden die unterschiedlichsten Themen abgedeckt. Auch die Moderation wechselt, nachbearbeitet werden die Beiträge von Margitta Warnecke. Alle Beteiligten tragen die Kosten selbst, Geld wird mit der Sendung nicht verdient. Folgender Artikel erschien am 12.10.2013 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt. Text: Balthasar, Fotos: Privat. Literarisches Jubiläum: 100. Sendung von “Lyrik & Prosa” (ba) Die Gifhorner Literaturwerkstatt feierte 2012 ihr 20- jähriges Bestehen. Jetzt gibt es wieder Grund zum Feiern: Am 22. Oktober strahlt TV 38 die 100. Sendung „Lyrik & Prosa“ aus. Jeden vierten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr läuft ein neuer Beitrag der Serie – seit Juni 2005. Auslöser waren Lesungen der Literaturwerkstatt auf der Bundesgartenschau in Wolfsburg. TV 38 zeigte Interesse, produzierte die erste Sendung mit Kriemhild Lippert von der Literaturwerkstatt. Dann bat TV 38 Margitta Warnecke, die Sendung produzieren zu dürfen. Warnecke, ebenfalls Mitglied der Literaturwerkstatt, holte sich die Medienwerkstatt Isenhagener Land um Ulrich Willier dazu – eine Kooperation, die bis heute anhält. „Er macht das super“, lobt Warnecke Kameramann Willier. Gedreht wird seit Jahren im Weber- Zimmer im Rathaus der Samtge- meinde Hankensbüttel. Zwei Mal im Jahr trifft sich das Team zur Aufnahme von jeweils sechs Sendungen. Die werden von Warnecke redaktionell betreut und moderiert. Meist stellen sich zwei Autoren aus der Region vor und lesen aus eigenen Texten, aber auch Gäste aus Köln, Leipzig und Afrika standen bereits vor der Kamera. Profis, Anfänger, Lyrik, Prosa, Krimis, Humor, Reiseberichte, Kindergeschichten, Autobiografisches: Autoren und Themen sind bunt gemischt. Seit einigen Sendungen gibt es auch Musik. In der 100. Sendung wird es Texte von Uwe Brackmann und Volker Wendt zu hören geben. Außerdem spielt die Gruppe Paradogs Musikstücke.
Berichte zu “Lyrik & Prosa” auf TV 38 Literaturwerkstatt Gifhorn Im Fernsehen Home Service für Sie Unser Leitbild Unsere Autoren Im Gedenken Unsere Bücher Unsere Chronik Aktionen 2017 Berichte Im Fernsehen Couch-Poetos Jugend & Musik Floßfahrten Frühstück Wir und Kunst
Lyrik & Prosa: Margitta Warnecke (r.) holt Autoren vor die Kamera.
Aufnahme im Rathaus: Margitta Warnecke (l.) im Gespräch mt Autoren.
Kameramann seit 2005: Ulrich Willier von der Medienwerkstatt.
Lyrik & Prosa: Margitta Warnecke (r.) mit Cornelia Cieslar.
Berichte über “Lyrik und Prosa”
                                                                                                                                                                      © Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung