Unser Jubiläumsjahr 2017 Literaturwerkstatt Gifhorn Berichte Home Service für Sie Unser Leitbild Unsere Autoren Im Gedenken Unsere Bücher Unsere Chronik Aktionen 2017 Berichte Im Fernsehen Couch-Poetos Jugend & Musik Floßfahrten Frühstück Wir und Kunst
                                                                                                                                                                      © Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Impressum
Folgender Artikel wurde Ende Januar 2017 von der Literaturwerkstatt erstellt. Text und Fotos: Thorsten Behrens. Semestereröffnung der Kreisvolkshochschule: Umfangreiche Ausstellung der Literaturwerkstatt zu ihrem 25-jährigen Bestehen Gifhorn. Eine ganz besondere Semestereröffnung gab es am 29. Januar bei der Kreisvolkshochschule. jDenn die feierte mit der Veranstaltung auch den Start in ihr Jubiläumsjahr - die Kreisvolkshochschule des Landkreises Gifhorn wird 50. Mit dabei: die Literaturwerkstatt. Auch sie feiert in diesem Jahr ein Jubiläum, sie wird 25. Ein Fünf-Gänge-Menü, launige Ansprachen, Musik von Volker Schlag bestimmten den offiziellen Teil. Auch Cornelia Cieslar, Leiterin der Literaturwerkstatt, stellte ihre Gruppe mit einigen Worten vor. Anschließend hatten die rund 120 Teilnehmer der Semestereröffnung, darunter etwa zehn Mitglieder der Literaturwerkstatt, Gelegenheit zu einem Ausflug in die 25-jährige Geschichte der Gruppe. Auf sechs Stellwänden hatten die Autoren ihre Geschichte in zehn Rubriken mit Fotos, Zeitungstexten und erklärenden Texten dargestellt. Ein besonderer Gast wurde ebenfalls während der Semestereröffnung begrüßt: Hans-Wilhelm Binder. Er gründete im Herbstsemester 1992 die Literaturwerkstatt an der Gifhorner Kreisvolkshochschule und war auf besondere Einladung gekommen. Cornelia Cieslar überreichte ihm als Dankeschön für seine damalige Idee das zweite gemeinsame Buch der Literaturwerkstatt, “Lebensfäden”. Es war 2012 zum 20-jährigen Bestehen der Autorengruppe erschienen. Die Mitglieder hatte kleine Widmungen für Hans-Wilhelm Binder in das Buch geschrieben.
Mit zehn Rubriken auf sechs Stellwänden präsentierte sich die Literaturwerkstatt.
Cornelia Cieslar (v.r.) im Gespräch mit Christoph-Peter Ehrlich und Renate Grewe.
Werkstattleiterin Cornelia Cieslar und Gründer Hans- Wilhelm Binder.