2014 Literaturwerkstatt Gifhorn Berichte Home Service für Sie Unser Leitbild Unsere Autoren Im Gedenken Unsere Bücher Unsere Chronik Aktionen 2017 Berichte Im Fernsehen Couch-Poetos Jugend & Musik Floßfahrten Frühstück Wir und Kunst
© Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Führung: Die Literaturwerkstatt im Zweiradmuseum.
Ab auf die Bänke: Es gab Kaffee, Tee und Zimtsterne.
Folgender Artikel wurde von der Literaturwerkstatt erstellt und erschien am 20.3.2014 in der Aller-Zeitung. Text: Balthasar. Literaturwerkstatt zu Besuch auf der Leipziger Buchmesse Autoren aus dem Kreis Gifhorn gewinnen wichtige Eindrücke Verlage, Autoren, und Leseratten gaben sich bei der Leipziger Buchmesse ein Stelldichein. Unter ihnen befanden sich auch die Autoren der Gifhorner Literaturwerkstatt, die sich für einen Tag in das bunte Treiben stürzten. Die Gruppe fuhr mit einem Bus nach Leipzig. Klar, dass schon während der Fahrt erwartungsvoll gefachsimpelt wurde. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Und erfolgreich war dann auch der Besuch für die Autoren, von denen einige zum ersten Mal das Event besuchten. Uwe Lammers beispielsweise nutzte die Messe, um für seinen Science-Fiction-Mythos “Oki Stanwer” Werbung zu machen. „Die Besucherzahlen auf meiner Homepage und die Verkäufe meiner eBooks sind im Anschluss der Messe gestiegen“, freute sich Lammers. Balthasar dagegen informierte sich ausgiebig über das Medium eBook. „Das klingt interessant. Da werden die Leser sicher in Zukunft einiges von mir erwarten dürfen.“ Andere Autoren wie Cornelia Cieslar, Ute Lageschulte, Gabriele Herzog, Beate Winter oder Tobias Tantius genossen die besondere Atmosphäre, lernten Autoren kennen und ließen sich Bücher signieren. Alle Autoren nahmen viele Eindrücke mit nach Hause. Folgender Artikel wurde im März 2014 von der Literaturwerkstatt erstellt. Literaturwerkstatt zu Besuch im Zweiradmuseum Grußendorf Bei Sonnenschein fanden sich im Zweiradmuseum rund 15 Gäste ein. Bei Kaffee, Tee und Zimtsternen hockten sie wie die Hühner auf der Festzeltgarnitur und tauschten sich aus. Anschließend führte Tobias Tantius, Mitglied der Literaturwerkstatt und Mitbetreiber des Museums, durch die Ausstellung. Es gab viele Fragen seitens der Autoren und spannende, vergnügliche und sehr lebendige Geschichten zu einzelnen Exponaten. Höhepunkt des Tages: Das Zweiradmuseum bekam an diesem Nachmittag ein Fahrrad geschenkt. Nach der Führung ging es wieder auf die Bänke zum lockeren Texte lesen: Hans-Jürgen Gundlach, Werner Kieselbach und Elvira Kuhnke brachten ihre Gedanken zum Besten. Die zwei Stunden sind schnell vergangen. Folgender Artikel wurde im Mai 2014 von der Literaturwerkstatt erstellt. Mitglieder der Gifhorner Literaturwerkstatt besuchen die historische Wahrenholzer Wassermühle Weiterbildung, Anregung, gemütlicher Ausflug, Kaffeenachmittag: All das gleichzeitig war im Mai der Ausflug der Gifhorner Literaturwerkstatt. Fast ein Dutzend Mitglieder besuchten die historische Wahrenholzer Wassermühle. Dort erhielten sie bei einer rund einstündigen Führung von Müllermeister Wilfried Nietsche Einblicke in das uralte Handwerk und das Innenleben der mehr als 500 Jahre alten Mühle. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen - lecker, günstig, hausgemacht. Die Gifhorner Literaturwerkstatt präsentiert sich im Juli 2014 beim Sommerfest der Kreisvokshochschule
Wichtige Eindrücke gewonnen: Autoren der Gifhorner Literaturwerkstatt auf der Leipziger Buchmesse.
Gruppenbild mit Müllermeister: Zu Besuch in der Wassermühle.
Lecker: Nach der Mühlenführung gab es Kaffee und Kuchen.
Am Stand: Cornelia Cieslar, Balthasar und Tobias Tantius.
Im Gespräch: Petra Martin und Werner Kieselbach.
                                                                                                                                                                      © Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung