2011 Literaturwerkstatt Gifhorn Berichte Home Service für Sie Unser Leitbild Unsere Autoren Im Gedenken Unsere Bücher Unsere Chronik Aktionen 2017 Berichte Im Fernsehen Couch-Poetos Jugend & Musik Floßfahrten Frühstück Wir und Kunst
© Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Folgender Artikel erschien am 3.2.2011 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt. Text und Foto: Balthasar. Heitere und ernste Seiten der Liebe - Autoren der Literaturwerkstatt lesen in Hankensbüttel aus ihren Werken  Hankensbüttel (ba). „Liebe lieber heiter“ - mit diesem Motto lag die Literaturwerk-statt der Gifhorner Kreisvolkshochschule goldrichtig. Rund 50 Zuhörer hatten sich zur zweiten Lesung der Gruppe innerhalb von acht Wochen in der Café-Bar Quasimodo eingefunden. Im schnellen Wechsel - Langeweile kam nicht auf - gab es Lyrik und Geschichten zum Thema Liebe von den Autoren. Ludmilla und Peter Neufeld begleiteten die Lesung am Klavier und an der Klarinette. Mit ihrem melodischen Jazz verbreiteten sie Kaffeehaus-Atmosphäre. Vorgestellt von der Organisatorin und Werkstattleiterin Cornelia Cieslar über- raschte Beate Winter aus Wittingen die Zuhörer mit ihren Kurzgeschichten, die grundsätzlich anders endeten als erwartet. Ingrid Nieswand (Gifhorn) und Grietje Credé (Sassenburg) rührten mit ihrer Lyrik zum Nachdenken und Schmunzeln an. Hans-Jürgen Gundlach (Meinersen) bestach durch den kraftvollen Vortrag ausgefeilter Lyrik, und Balthasar (Kästorf) brachte in seiner Kurzprosa auch die ernsteren Seiten der Liebe auf den Punkt. „Nach diesen beiden Lesungen, die so gut angenommen worden sind, ist für uns klar, dass wir diese Veranstaltungsreihe im Quasimodo fortsetzen werden“, erklärte Cieslar. Folgender Artikel erschien am 18.5.2011 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt. Text und Foto: Chris Niebuhr. Von leise bis schrill: Ein Abend rund um die Liebe - Lesung mit vier Autoren der Literaturwerkstatt Neubokel (cn). Literarische Talente gibt es auch im Landkreis Gifhorn. Davon zeugen unter anderem die Arbeiten der Mitglieder der Literaturwerkstatt an der KVHS. Einige der Autoren haben sich nun am Freitag- abend zu einer Lesung im Landcafé Neubokel zusammengefunden. Auszüge aus ihren Schaffenszyklen präsentierten Ingrid Nieswand, Hans- Jürgen Gundlach, Manfred Wilke und Balthasar. Das Motto des Abends lautete „Manchmal leise, manchmal schrill ist die Liebe im April“. Auf dem Programm standen passende Texte, Gedichte und Geschichten aus eigener Feder. Für Abwechslung war somit gesorgt.  Wilke las ein plattdeutsches Stück über Ostern vor, Nieswand die Gedichte „April“ und „Frühlingstage“. Balthasar hatte zum Beispiel „Ich naschte“ und „Meine Seele“ dabei, Gundlach „Der Kuckuck“ und „Nesthocker“. Die Musik zur Lesung gestalteten drei Schülerinnen. Laura Lewerenz, Merle Schatz und Sina Schulze spielten auf Keyboard und Flöten. Es gab etwa „Das Spiel“ und „Manolos Song“ zu hören. Folgender Artikel erschien am 16.6.2011 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt. Text: Balthasar.  Autoren lesen „Gegen den Strom“ - Geschichten und Musik in der Café-Bar Quasimodo   Hankensbüttel. Gegen den Strom: Unter diesem Motto gibt es am Sonntag, 19. Juni, in der Café-Bar Quasimodo die nächste Autorenlesung. Ab 19 Uhr lesen Mitglieder der Literaturwerkstatt Gifhorn eigene Texte. Cornelia Cieslar, Grietje Credé und Balthasar entführen das Publikum in die Welt der Kurzge- schichten. Neben lustigen Geschichten mit zauberhaft-ländlichem Charme sowie Erinnerungen an Kindheit und Jugend werden „Der erste Mord des Tages“ und ein „Knochenmann“ für Überraschung sorgen.  Musikalischen Schwung bringen Katharina Boekhof (Querflöte), Miriam Achilles und Peter Sammann (beide Gitarre). Auf Gitarrenmusik von modern bis klassisch auf ganz eigene Art interpretiert, lateinamerikanische Rhythmen und den Premiereneinsatz einer Querflöte darf sich das Publikum freuen. Der Eintritt ist frei. Folgender Artikel erschien am 16.12.2011 und wurde uns von der Aller-Zeitung zur Verfügung gestellt. Text und Foto: Ron Niebuhr. Literaturwerkstatt: Preise für sechs kreative Autoren - Wettbewerb des polnischen Partnerkreises Zlotow   (rn) Ein Hort kreativer Köpfe ist die Literaturwerkstatt der Gifhorner Kreisvolkshochschule. Sechs Autoren aus der 15-köpfigen Gruppe um Cornelia Cieslar sind jetzt sogar preisgekrönt. Sie erhielten Auszeichnungen im Literaturwettbewerb des polnischen Partner- kreises Zlotow. Die Wolfsburgerin Kriemhild Lippert gewann den Hauptpreis. „Waldspaziergang“ lautete das Thema, passend zum internationalen Jahr des Waldes. Die Gifhorner Autorenrunde machte sich ans Werk, verfasste Prosa und Lyrik. Sieben Schriftsteller und Dichter reichten Beiträge ein, sechs schafften es im Votum der polnischen Jury nach vorne: Dr. Josef Gayger aus Steinhorst, Dr. Rudi Prasse aus Groß Oesingen, Ruth Büchmann aus Gifhorn, Karin Habbe aus Unterlüß, Cornelia Cieslar aus Wittingen sowie Hauptpreisträgerin Kriemhild Lippert.  Gero Wangerin und Johanna Gabrisch, Vorsitzender und Vizevorsitzende des Freundeskreises Gifhorn-Zlotow, überreichten den erfolgreichen Autoren Urkunden und Bildbände, Hauptpreisträgerin Lippert bekam dazu einen edlen Füllfederhalter. „Es war ein ausgesprochen schöner Wettbewerb mit richtig tollen Beiträgen“, so Gabrisch. 2012 soll es eine Neuauflage geben.  Wangerin erinnerte daran, dass man in der Partnerschaft möglichst viele Gemeinsamkeiten zwischen Polen und Deutschen entdecken und pflegen möchte, vor allem auf kultureller Ebene. „Ein Literaturwettbewerb bietet sich dafür geradezu an“, sagte er. Charlotte Dreschke, stellvertretende Leiterin der KVHS, betonte: „Die vielen Preise zeigen, wie hoch die Qualität der Arbeiten unserer Autoren ist.“ Angedacht ist, die Beiträge auf der Internetseite (www.bildungszentrum-gifhorn.de) zu veröffentlichen. 
Lesung im Quasimodo: Ludmilla und Peter Neufeld musizieren.
Lesung im Landcafé Neubokel: Ingrid Nieswand trägt ihre Texte vor.
Preisverleihung: Sechs Mitglieder der Literaturwerkstatt wurden ausgezeichnet.
                                                                                                                                                                      © Literaturwerkstatt Gifhorn 2014
Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung